Yoga mit einem Bolster

  • Geschrieben am
  • Durch Yogisha
  • 0
Yoga mit einem Bolster

Bolster sind eine beliebte und sehr vielseitige Yoga-Requisite. Aber wie benutzt man sie und wie sind die Bolster im Vergleich? In diesem Blog helfen wir Dir dabei, den perfekten Bolster für Dich zu finden!

Bolster sind vielseitige und sehr nützliche Yoga-Requisiten. Die großen Kissen in verschiedenen Formen können in verschiedenen Yoga-Stellungen verwendet werden und sind ein wesentlicher Bestandteil bein Yin und Restaurativen Yoga. Welche Stellungen kannst Du also mit einem Bolster praktizieren und wie wählst Du den Richrtigen für Dich?

Vorbeugen

Wenn Du längere Vorbeugen wie Paschimotasanasa oder die Taube praktizierst, kann es schwierig sein Dich zu entspannen, wenn Du auf dem Boden oder direkt darüber hängst. Der Boden ist möglicherweise zu weit entfernt, um ihn zu erreichen, ist unbequem zum Liegen oder fühlt sich sehr kalt an. Dieses Unbehagen kann zu Stress und Verspannungen im Körper führen, obwohl der Zweck der Pose darin besteht, sich zu entspannen und loszulassen. Ein Bolster bietet Unterstützung und einen bequemen Platz, auf dem Dein Körper sich entspannen kann. Auf diese Weise kannst Du Spannungen lösen und Dich tiefer in die Position fallen lassen. 

 


Herzöffner

Wenn Du mit dem Rücken auf dem Bolster liegst kannst Du eine Dehnung im Bauch und in der Brust, sowie eine Öffnung des Herzens erleben. Durch Ändern der Position Deiner Arme und Beine kannst Du verschiedene Optionen dieser Haltung ausprobieren, die sich alle unterschiedlich anfühlen im Körper. Du kannst versuchen:

Strecke Deine Arme über dem Kopf oder spreize sie weit nach außen. Erlebe die unterschiedlichen Dehnungen im Oberkörper. 

Für eine zusätzliche Öffnung der Hüften platziere Deine Beine in der Schmetterlingsposition. Sohlen zusammen, mit den Knien an den Seiten.
Versuche, die Knie zu beugen, mit den Füßen neben den Hüften. Dies führt zu einer intensiveren Dehnung der Oberschenkel und Hüftbeuger.    

Bolster als Meditationskissen 

Ein robuster Bolster kann auch als Meditationskissen dienen, besonders wenn Du gerne auf den Knien sitzt. Ein Bolster bietet eine größere Oberfläche als ein traditionelles Meditationskissen. Du kannst Deine Knie auch sanft in den Bolster drücken; dies aktiviert die Bein- und Rumpfmuskulatur, um Dir dabei zu helfen, aufrecht zu sitzen. Wenn Du während der Meditation gerne auf Deinen Knien sitzt, wählst Du am Besten ein Buchweizenbolster. Diese behalten ihre Form und Höhe bei wenn Du auf ihnen sitzt und bieten guten Halt. 

Du kannst einen Bolster auch für Meditationsposen mit überkreuzten Beinen benutzen. In diesem Fall ist es besser, sich für ein rechteckiges Bolster zu entscheiden, welches nicht so hoch ist. Zum Beispiel das Manduka Rectangular Bolster, oder das Yogisha Rectangular Bolster. 

 

 

Wie man sich für ein Bolster entscheidet 

Bolster gibt es in unterschiedlichen Größen und mit unterschiedlichen Füllungen. Welches Bolster das richtige für Dich ist, hängt von deinen persönlichen Vorlieben ab und wofür Du es benutzen willst. Hier sind die verschiedenen Möglichkeiten.

 

Buchweizenbolster 

Bolster gefüllt mir Buchweizenspreu sind am kompaktesten. Die Bolster behalten ihre Form und Höhe bei und bieten sehr guten Halt. In runder Form erhältlich. 

 

Vorteile Nachteile
Robuste Unterstützung Nicht sehr weich zum darauf liegen 
Behalten ihre Form bei Schwer
Können nachgefüllt werden  

 

Kapok Bolster

Mit Kapok gefüllte Bolster sind im Vergleich zu Buchweizenspreu-Bolster weicher, bieten jedoch trotzdem gute Unterstützung. Kapok ist eine luftige, baumwollähnliche Faser, welche vom Kapokbaum geerntet wird. Die Kapok-Füllung in diesen Bolstern ist zu 100% pflanzlich und von Natur aus hypoallergen. Sie sind in runder und rechteckiger Form erhältlich. 

 

Vorteile Nachteile
Robust, jedoch weich Keine
Hypoallergen  
Behalten ihre Form gut bei  

 

Memory-Schaum Bolster

Die Manduka Bolster sind mit einem weichen Memoryschaum gefüllt, der aus recyceltem Polyester hergestellt wird. Diese Bolster sind die weichsten und sind sehr bequem zum darauf liegen, zum Beispiel bei Vorbeugen. Sie passen sich Deinem Klrper an wie ein Kissen. Erhältlich in runder, rechteckiger und schlanker (eine kleinere Größe der rechteckigen) Form. 

 

Vorteile Nachteile
Leicht Nicht sehr gut für Herzöffner geeignet 
Weich und bequem zum Liegen  

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.