Die Geschichte von Yogi Laura

  • Geschrieben am
  • Durch Yogisha
  • 0
Die Geschichte von Yogi Laura

"Yoga hat mich um Einiges selbstbewusster gemacht und mir dabei geholfen, meine Ängste zu überwinden. Yoga zeigt mir außerdem, wie stark mein Körper ist und was er für mich machen kann."

Hinter jedem Yogisha Yogi steckt eine inspirierende Geschichte. So auch bei Yogi Laura, 23 Jahre alt und gerade in Wageningen als Ökologin ausgebildet. Ihre Leidenschaften sind Naturschutz und Akro Yoga/Akrobatik. Erfahre hier mehr darüber, wie sie mit Akro Yoga in Kontakt kam, was Yoga für sie bedeutet und wie lange sie ihre Onzie Leggings schon benutzt. 

 

Die Geschichte von Yogi Laura 

 

Ich habe eigentlich mit Pilates angefangen, was ich für eine tolle Herausforderung hielt. Es war anstrengend und ich fühlte mich nach dem Training immer stark. Ich habe Pilates in einem Yoga-Studio angefangen, wodurch ich dann auch mit Yoga anfing. Zuerst Hatha Yoga, dann weiter zu körperlich anspruchsvollerem Yoga wie Vinyasa und Power Yoga.  

 

Vor zwei Jahren war ich auf einem Bauernhof in England, um ein Naturschutzpraktikum zu absolvieren, wo ich jeden Tag mit den anderen Studenten in einer Jurte Yoga machte. Einer von ihnen ging ein paar Mal in in benachbartes Dorf, um dort Akro-Yoga zu machen. Erst am Ender meiner Zeit dort ging ich einmal mit ihm mit. Trotz meiner extremen Höhenangst habe ich es geliebt! Als ich zurück nach Wageningen gekommen bin, war ich angenehm überrascht als ich herausgefunden habe, dass Akro-Yoga auch hier bei einem Studentenverein unterrichtet wird. Also bin ich mit einem meiner besten Freunde dort hingegangen. Und von diesem Moment an haben wir eigentlich nie aufgehört. 

 

Yoga Democracy acro yoga

 

Wir haben uns mit dem Lehrer gut angefreundet, welcher uns dann der Akro-Yoga Community in Wageningen näher gebracht hat. Er brachte uns auch zu einer kleinen Zirkusschule, wo wir regelmäßig Akro praktizierten. Unegfähr 1.5 Jahre später habe ich auch mit Arial Hoop angefangen, was mein damaliger Mitbewohner unterrichtet, und es war einfach mit dem Hoop im Zirkus zu arrangieren. Ich habe auch damit angefangen, meine Flexibilität im online Unterricht mit einem Schlangenmenschen zu verbessern, was auch total viel Spaß macht! Ich bin sehr froh darüber, dass mit so vielen verschiedenen Arten von Yoga in Berührung gekommen bin. 

Yoga bedeutet mir sehr viel. Besonders Akro-Yoga hat mir dabei geholfen, meinem Körper zu vertrauen. Ich habe ziemliche Höhenangst und habe deswegen als Base angefangen (diejenige, die auf dem Boden steht oder liegt. Mein Akro-Yogalehrer hat mich dazu ermutigt zu Fliegen, was ich mittlerweile sehr gerne mache! Yoga hat mich viel selbstbewusster gemacht und mir dabei geholfen, meine Ängste zu überwinden. Yoga zeigt mir auch, wie stark mein Körper ist und was er alles für mich tun kann. 

 

Es ist schwierig für mich zu sagen, welche Yoga-Arten ich am liebsten mag, weil jeder Style etwas für sich hat. Vinyasa Yoga zum Beispiel bringt mir innere Ruhe, während Akro-Yoga mich oft zum Lachen bringt. Zur Zeit würde ich Akro-Yoga wählen, da ich es wegen Corona sehr vermisse. 

 

 

  

Wir sind natürlich neugierig, was Dein Lieblingsartikel von Yogisha ist, und welche Geschichte dahinter steckt? 

 

Das ist schwierig! Ich würde sagen meine ältesten Leggings (wahrscheinlich so um die 8 Jahre alt haha), von Onzie. Ich besitze diese Leggings seit meiner ersten Yogastunde und seitdem haben sie mich bei jedem Abenteuer begleitet. Die Leggings sind bis nach England und Ecuador mit mir gereist, wo ich Feldarbeit betrieben habe. Es ist eine super bunte Leggings, und meine Freunde finden, dass sie perfekt zu mir passen. 

Für meine Abschlussarbeit bin ich in den Regenwald von Ecuador gereist, um das Verhalten von Wollaffen zu untersuchen. Davor habe ich in einem Tierrehabilitationsszentrum gearbeitet, in dem Tiere aufgenommen und rehabilitiert werden, die sonst nicht überleben würden. Neben meiner Forschung habe ich mich auch um die Tiere gekümmert und habe Touren für Touristen gegeben. Also habe ich diese bunten Leggings mit einem hellgrünen T-Shirt von meiner Universität und einem bunten Stirnband getragen. Ein paar russische Touristen fanden, dass ich sehr fröhlich gekleidet war und wollten ein Foto mit mit mir machen! Leider habe ich das Foto selbst nicht. 

Neben meinen ältesten Leggings habe ich auch noch die Green Thumb leggings von Yoga Democracy mit Dschungeldruck. Auf diese Weise habe ich den Regenwald immer ein Stückchen bei mir. Beide Leggings sind auch sehr hochwertig. Ich habe außerdem noch zwei Sport-Bhs, die genau so alt sind wie meine älteste Leggings, und genauso gut halten. Weitere Produkte von Yogisha mit denen ich sehr glücklich bin sind meine alte vertrauenswürdige Yogamatte, ein Yogahandtuch (weil ich viel schwitze) und meine Booty Shorts!

 

Yoga democracy onzie yoga democracy

 

Was ist Dein bisher denkwürdigster Yoga-Moment?

 

Da gibt es sehr viele. Das erste Mal Akro, der erste Handstand, das erste Mal High Bird (der Dirty Dance Move), das erste Mal in der Krähe und Kopfstand. So viele schöne Erinnerungen. Eine unvergessliche Erinnerung ist, als ich mir vor 4 Monaten mein Handgelenk gebrochen habe, nachdem ich vom "Shrimp" gefallen bin (eine sehr schöne Akro-Bewegung). Naja, eigentlich ist das nicht einmal die denkwürdigste Erinnerung, denn eine Woche später habe ich wieder mit Akro angefangen, als mein Handgelenk immer noch im Gips war!

 

 

Welchen Rat oder wichtige Lektion würdest Du anderen Yogis geben?

 

Habe keine Angst, neue Dinge auszuprobieren. Vieles vor dem ich mich am Anfang am meisten gefürchtet habe, ist jetzt eines der besten und spannendsten Teile meines Lebens. Habe keine Angst davor, dich lächerlich zu machen, mache was dir Spaß macht und denke nicht zu viel darüber nach, was andere von dir halten. 

 

 

 

 

Laura's Wunschliste

yogablok yogariemen
yoga blokken straps yoga bh's

 

Bist Du auch zufrieden mit den Produkten die Du bei Yogisha gekauft hast und hast deine eigene Geschichte, die Du gerne mit uns teilen möchtest? Schicke uns eine Mail an [email protected] mit dem Betreff "Yoga interview".

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.